Ferienhaus Steinautal

Urlaub in einer norddeutschen Bauernkate

wohngiebel

Diese typisch norddeutsche alte Bauernkate ist ein Ort für Ferien und Kurzurlaub auf dem Lande, zur Erholung und Muße.

Wir haben es nach historischem Vorbild mit Naturmaterialien saniert, Reetdach und Fachwerk erneuert.

Es steht auf einem großen Naturgrundstück am Steinautal bei Mölln, am Naturpark Lauenburgische Seen, zwischen Elbe und Ostsee, Hamburg und Lübeck.

Zum Wohlfühlen tragen Kamin und Sauna, ein großer Holzherd und eine gut ausgestattete moderne Küche bei. TV, WLAN und Hifi fehlen auch nicht.

 

 

 

 

 

 

Fachwerk und Reet

Die Fachwerkkonstruktion des alten 2 Ständer Hallenhauses mit 4 Gefachen haben wir fast vollständig rekonstruiert und instandgesetzt. Holzanalysen und Funde von Elementen alter Bauweisen haben ergeben, dass es sich um ein ganz altes Haus mit Teilen aus dem 16. Jahrhundert handelt. Die Reetdachdecker aus Mecklemburg haben für eine neue, warme Mütze gesorgt.

Deshalb ist es jetzt ein "ländliches Kulturdenkmal", worauf wir stolz sind.

 

Einrichtung

Wir haben bei der Einrichtung Wert darauf gelegt, dass die originalen Elemente des alten Hauses in ihrer historischen Form zur Geltung kommen können. Meist, nicht immer, sind die neu hinzugefügten Teile durch Material, Farbe und Form deutlich erkennbar.

Die Möbel sind vorwiegend individuelle Einzelstücke. Auch moderne und antike Klassiker sind dabei.

Viele unserer Bücher stehen im Haus. Sie dürfen gerne hier bei uns gelesen werden.

 

Naturgarten

Garten, Natur und Landschaft sind bei uns eng miteinander verbunden. Der obere Garten mit Blumen, Obstbäumen und Gemüsebeeten hinter dem Haus geht direkt in einen Landschaftsgarten mit Wegen, Bäumen, Gehölzen und Blumenwiesen über, bis zur Wildnis am Bachlauf der Steinau im Talgrund. Die Kühe gehören dem Bauern nebenan und weiden normalerweise auf ihrer eigenen Wiese. Im Herbst überkommt sie manchmal die Wanderlust, inzwischen ist der Zaun aber dicht.

 

Mannhagen

"Mannhagen" ist ein kleines Dorf in Norddeutschland mit aktiven Bauernhöfen, darunter ein Biohof.

Die Wurzeln liegen weit zurück: gerade hat man bei Bauarbeiten wieder Spuren alter slawischer Handelsplätze gefunden, nicht weit vom "Ringwall" zwischen Hammer und Panten.

Unser Haus ist ein Rest des alten Dorfes im Tal, heute stehen die Bauernhäuser eher oben an der Hauptstraße. Anfang des vorigen Jahrhunderts zog man in die neuen Steinhäuser, nur einzelne alte Fachwerkhäuser blieben stehen zum Räuchern von Schinken.

Das hat sie "konserviert" und so freuen wir uns heute über das Haus Steinautal als "ländliches Kulturdenkmal".

 

Landschaft

Warum der Name "Steinautal" ?

Die Landschaft wurde geprägt von der Eiszeit. Als die Gletscher sich zurückzogen, entstanden durch die Schmelzwasser sogenannte Tunneltäler: oben eine Eisschicht, unten fließendes Wasser. Große Findlinge blieben zurück und sind noch heute in unserer "Stein"au zu sehen.

Diese Steinau mäandert als kleiner Wiesenbach "unten" durch das Tal.

Mannhagen liegt ca 60m ü.M. und ist damit einer der höchstgelegenen Orte im Umkreis!